Investiere in Menschenrechte!

Spende direkt!

Bankverbindung:
KtoNr: 290 648 232 02
BLZ: 20111 (Erste Bank)
IBAN: AT49 20111 29064823202
BIC: GIBAATWWXXX

Werde Mitglied!

Lange Nächte - WINTERAUSGABE 10. - 15. Dezember 2013

Die langen Nächte der Menschenrechte

Flüchtlinge sind in Österreich in ihrer prekären Situation häufig auf sich allein gestellt. Besonders unbegleitete minderjährige Flüchtlinge haben oftmals einen schlechten oder gar keinen Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung und allgemeiner Teilhabe an unserer Gesellschaft. Auch das fundamentale Menschenrecht auf Bildung ist für Flüchtlinge de facto außer Kraft gesetzt.

 

Wenn es dafür keine staatliche Lösung gibt, muss es eine gesellschaftliche geben! Unsere Menschenrechte sind in Gefahr, wenn sie für nur eine Person in Frage gestellt werden.

 

“PROSA - Projekt Schule für Alle!” tritt Verhältnissen, in denen Grundrechte missachtet werden mit Initiative entgegen. Seit 01. Oktober 2012 führen wir Vorbereitungskurse für den Pflichtschulabschluss für mehr als 30 junge Menschen durch und bieten noch viel mehr an! Sozialarbeit, Nachmittagsbetreuung, ein Buddyprojekt, Vermittlung von Praktikumsplätzen und Nachhilfe.

 

Mit den langen Nächten der Menschenrechte bringen wir mit zahlreichen KünstlerInnen die Verhältnisse zum Tanzen! Alle Einnahmen gehen direkt an “PROSA-Projekt Schule für Alle!” und damit an die TeilnehmerInnen, die zum Teil schon seit Jahren auf Schulplätze warten müssen.

 

Sei dabei und bring mit uns Allen die Verhältnisse zum Tanzen!

 

 

Mehr Informationen zu "PROSA - Projekt Schule für Alle!" findest du unter www.vielmehr.at oder auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/ProsaProjektSchuleFurAlle

 

In Austria, refugees are often left on their own in their precarious situation. Especially unaccompanied refugee minors have neither bad or no access to education or healthcare, nor do they get the chance to be a part of the society. The fundamental human right to education is de facto repealed.

 

If there is no national solution, there has to be a social one! Our human rights are in danger if they are questioned for only one person.

 

„PROSA – Projekt Schule für Alle! (Project School for Everybody)“ confronts circumstances that violate fundamental rights with initiative. Since October 1, 2012 we have been running preparatory classes for more than 30 young people and we offer even much more! Social work, afternoon care, a buddy project, arrangement of traineeships and private lessons.

 

At the Long Nights of Human Rights numerous artists get the conditions to dance!

All receipts support „PROSA – Projekt Schule für Alle!“ directly and thereby all the participants, of whom some have had to wait for years for admission to a school.

 

Be a part of it and get the conditions to dance with us!

 

For more information about „PROSA – Projekt Schule für Alle!“ go to www.vielmehr.at or find us on Facebook via www.facebook.com/ProsaProjektSchuleFurAlle